2. Liga

2. Liga, 1. Spieltag ! Tipps für Bochum – Pauli, Wetten & Quoten…

2. bundesliga Die 2. Liga startet drei Wochen vor der Bundesliga in die neue Saison, hier haben der VfL Bochum und der FC St. Pauli die Ehre das Eröffnungsspiel der Saison 2017/2018 austragen zu dürfen.

Anpfiff wird morgen (Freitag, 28. Juli) abend um 20:30 Uhr sein.

Anders als in der Bundesliga (Bayern gegen Leverkusen wird live im ZDF übertragen) wird es dieses Duell leider nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen geben. Ohne SKY-Abo wird man Bochum gegen Pauli nur in der Sportsbar oder einem gut laufenden Livestream schauen können. Die beiden Bundesliga-Absteiger aus Ingolstadt, bzw. Darmstadt dürfen zuerst zuhause `ran, die Bayern gegen Union Berlin, die Hessen gegen Greuther Fürth.

2. Liga, der 1. Spieltag der Saison 2017/2018:

Fr., 28.07. - 20:30 Uhr:VfL Bochum - FC St. Pauli
Sa., 29.07. - 13:00 Uhr:FC Ingolstadt - Union Berlin
Sa., 29.07. - 15:30 Uhr:Arminia Bielefeld - Jahn Regensburg
Darmstadt 98 - SpVgg Greuther Fürth
So., 30.07. - 13:30 Uhr:1. FC Nürnberg - 1. FC Kaiserslautern
So., 30.07. - 15:30 Uhr:Dynamo Dresden - MSV Duisburg
Holstein Kiel - SV Sandhausen
1. FC Heidenheim - Erzgebirge Aue
Mo., 31.07. - 20:30 Uhr:Fortuna Düsseldorf - Eintracht Braunschweig

Da die neun Spiele der 2. Liga an so vielen verschiedenen Terminen angepfiffen werden, kann man als nach „Action“ lechzender Fussballfan an diesem 1. Spieltag sechs Spiele komplett live verfolgen. Lediglich am Samstag-, bzw. Sonntag nachmittag um 15:30 Uhr muß man sich zwischen zwei-, bzw. drei Partien entscheiden.

Die Quoten der Zweitliga-Wettanbieter für das Eröffnungsspiel zwischen Bochum und Pauli sind natürlich deutlich ausgeglichener als die im Spiel der Bayern gegen Leverkusen, in dem alle Wettexperten von einem souveränen Sieg des deutschen Meisters ausgehen.

Sowohl der Ruhrpottverein, wie auch die Kiezkicker sind vor dem 1. Spieltag bei allen Bookies hinter dem Top-Quartett FC Ingolstadt, Union Berlin, Darmstadt 98 und Eintracht Braunschweig unter den Mitfavoriten auf den Aufstieg in die 1. Liga.

VfL Bochum - FC St. Pauli; die besten Quoten zum Tippen:

Tipp:
höchste Quote:
Wettanbieter:
1 = Bochum gewinnt:
2.40

MyBet.com
X/0 = Unentschieden:
3.25

Bet365.com
2 = St. Pauli gewinnt:
3.00

Tipico.com

(immer gebührenfrei !)

Die Statistik zwischen dem VfL Bochum und dem FC St. Pauli:

Begrenzt auf die 2. Liga, fällt sofort die hohe Anzahl an Unentschieden auf. Der VfL Bochum war in der 2. Bundesliga bisher 8x Gastgeber der Paulianer; mit 2 Siegen, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen ist die Bilanz aktuell „glatt“.

Mit 26 Toren (14:12) fallen in diesem Duell auch bemerkenswert viele Treffer. In den acht Heimspielen der Bochumer gegen die Hamburger fielen immer mindestens zwei Treffer, 5x war „über 2.5“ angesagt, 3x war „unter 2.5“ der korrekte Tipp !

Vielleicht sollte man hier auf eine Fortsetzung der „8-aus-8“ „über 1.5„-Serie setzen; mit der höchsten Quote für diesen Wetttipp von 1.35 bei Sportingbet.com wird man zwar nicht reich, aber man kann die Wettsaison in der 2. Liga evtl. mit einer halbwegs sicheren Sache beginnen… – der Gegentipp „unter 1.5“ bringt bei BetVictor.com übrigens 3.30 !

Am 2. Spieltag der 2. Bundesliga reist der VfL Bochum zum Ruhrpottderby nach Duisburg (Anpfiff am Samstag um 13:00 Uhr !), während der FC St. Pauli gegen Dynamo Dresden im „Montagabend-live-bei-Eurosport-Spiel“ die Heimsaison einläutet.


Termine, Saison 2017/2018 in Bundesliga, 2. Liga, 3. Liga, DFB-Pokal…

Mit dem 4:1-Sieg (1:1) von Real Madrid über Juventus Turin (der ersten erfolgreichen Titelverteidigung überhaupt), der U21-Europameisterschaft für Deutschland und dem Gewinn des CONFED-Cups durch die DFB-Elf sind in der aktuellen Saison nun endgültig alle Würfel gefallen. Allerhöchste Zeit sich auf die neue Saison zu freuen…

Hier die wichtigsten Termine zu den jeweils ersten Spieltagen..:

3. Liga:

Start zur schon 10. Saison in der eingleisigen 3. Liga wird vom 21.- bis 23. Juli sein. Aus der 2. Liga kommen die Würzburger Kickers und der Karlsruher SC als Absteiger hinzu, aus den Regionalligen haben sich der FC Carl Zeiss Jena, die SpVgg Unterhaching und die Sportfreunde Meppen mit dem Aufstieg in die 3. Liga belohnt.

Eigentlich wäre auch der TSV 1860 München in die 3. Liga abgestiegen; die Löwen erhielten für diese Spielklasse jedoch keine Lizenz. Der SC Paderborn, die eigene Lizenzerteilung vorausgesetzt, entgeht daher dem Abstieg in die Regionalligen. In diese soz. „4. Ligen“ sind der FSV Frankfurt und die zweite Mannschaft vom 1. FSV Mainz 05 abgestiegen.

Das Eröffnungsspiel der 3. Liga bestreiten der Karlsruher SC und der VfL Osnabrück !

2. Bundesliga:

Eine Woche später, vom 28.- bis 31. Juli, greift die 2. Liga wieder in`s Geschehen ein. Aus der Bundesliga sind der FC Ingolstadt und Darmstadt 98 abgestiegen, aus der 3. Liga kommen der MSV Duisburg, Holstein Kiel und Jahn Regensburg frisch dazu.

Update: Die neue Zweitligasaison wird am 28. Juli um 20:30 Uhr mit dem Heimspiel des VfL Bochum gegen den FC St. Pauli eröffnet. Die Absteiger aus Ingolstadt und Darmstadt dürfen zuhause das Projekt „Wiederaufstieg“ angehen, die Schanzer gegen Union Berlin und die Lilien gegen die SpVgg Greuther Fürth.

DFL-Supercup/UEFA SuperCup:

Bayern München als Meister 2017 und Borussia Dortmund als DFB-Pokalsieger 2017 spielen am 05. August in Dortmund den DFL-Supercup 2017 aus. Drei Tage später, am 08. August, steigt in Skopje, Mazedonien (!) der UEFA Supercup zwischen Manchester United als Europa League-Champion und Real Madrid als Champions League-Gewinner.

DFB-Pokal:

Die erste Runde im DFB-Pokal wird vom 11.- bis 14. August 2017 ausgespielt werden. 64 Mannschaften aus Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, den Regionalligen, Oberligen, Verbandsligen und evtl. diesmal sogar den Landesligen spielen dann in 32 K.O.-Duellen um den Einzug in die nächste Runde.

Mit von der Partie werden u.a. so seltene Gäste im DFB-Pokal wie der 1. FC Rielasingen-Arlen (gegen Borussia Dortmund !) aus der Verbandsliga Südbaden, die Leher Turnerschaft (gegen den 1. FC Köln) aus der Oberliga Bremen oder der SV Eichede (gegen den 1. FC Kaiserslautern) aus der Oberliga Schleswig-Holstein sein. Das „große Los“ gezogen hat in der 1. Runde vor allem der FC Chemnitz, der gegen Bayern München spielen (und zu 99% auch ausscheiden) darf.

Bundesliga:

Vom 18.- bis 20. August wird in der höchsten deutschen Spielklasse endlich wieder der Ball zur neuen Saison 2017/2018 rollen. Mit dem VfB Stuttgart und Hannover 96 haben die beiden Absteiger des Vorjahres den sofortigen Wiederaufstieg geschafft und ihren Fans somit wieder Duell mit den Bayern, RB Leipzig, dem BvB, Schalke, Gladbach & Co. beschert.

Bayern München als amtierender deutscher Meister und auch klarer Favorit bei den Wetten auf die deutsche Meisterschaft 2018 wird wie immer am Freitag abend mit einem „live-in-ARD-oder-ZDF„-Heimspiel die neue Saison eröffnen. Gegen wen dies geschehen wird, steht allerdings noch nicht fest.

Update: Die neuen Bundesliga-Spielpläne sind nun veröffentlicht worden, Bayern München eröffnet die Saison mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, Vizemeister RB Leipzig muß auf Schalke `ran und der BvB versucht in Wolfsburg mit einem Dreier in die 2017/2018`er Saison zu starten. Das erste Duell zwischen den Bayern und dem BvB steigt am 11. Spieltag in Dortmund.

Champions League:

Die europäische Königsklasse startet bereits am 27./28. Juni mit der ersten Qualifikationsrunde in die Saison 2017/2018. Die TSG Hoffenheim als Vierter der letzten Bundesligasaison versucht jedoch erst am 15./16. August (Hinspiel), bzw. 22./23. August (Rückspiel) den Einzug in die Gruppenphase zu schaffen.

Update: Die Playoff-Auslosung meinte es nicht besonders gut mit der TSG 1899 Hoffenheim, denn der Weg in die Gruppenphase führt nur über das Rausschmeißen des 5-fachen Champions League-Gewinners FC Liverpool ! Das Hinspiel in Hoffenheim ist für den 15.08.-, das Rückspiel in Liverpool für den 23.08. angesetzt.

In dieser Champions League-Vorrunde sicher dabei sind bereits der FC Bayern München (Meister), RB Leipzig (Vizemeister) und Borussia Dortmund (Dritter); für dieses Bundesliga Top-Trio wird es erst am 12./13. September ernst.

Europa League:

Hier geht es am 29. Juni mit der 1. Qualirunde los; für den SC Freiburg als 7. der letzten Bundesligasaison wird es allerdings erst am 27. Juli ernst, wenn das Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde in den Tipp- und Wettprogrammen von Bet-at-home, Mybet, Unibet, Tipico, Bet365, Interwetten & Co. steht. Der 1. FC Köln und Hertha BSC Berlin sind bereits für die Gruppenphase qualifiziert, diese startet aber erst am 14. September 2017.


Relegation; Wolfsburg – Braunschweig ! Der VfL ist gegen Eintracht…

Update:

Der VfL Wolfsburg gewinnt das Hinspiel durch einen völlig unberechtigten Handelfmeter mit 1:0 und steht nun vor dem Rückspiel am Montag in Braunschweig wohl vor dem Klassenerhalt. Damit Eintracht Braunschweig doch noch aufsteigt, müsste mit mindestens zwei Toren Unterschied gewonnen werden.

Ein 1:0-Sieg würde Verlängerung bedeuten; fallen in dieser keine weiteren Tore, käme es zu einem Elfmeterschießen(*). Alle anderen Ergebnisse reichen dem VfL Wolfsburg zum Verbleib in der Bundesliga.

Der Braunschweig – Wolfsburg Quotenvergleich des Relagations-Rückspiels:

Tipp:
beste Quote:
Wettanbieter:
1 = Sieg Braunschweig:
(reguläre Spielzeit)
3.40

www.tipico.com

(immer gebührenfrei !)
X/0 = Unentschieden:
(reguläre Spielzeit)
3.40

www.bet365.com
2 = Sieg Wolfsburg:
(reguläre Spielzeit)
2.35

www.mybet.com

vfl wolfsburg eintracht braunschweig…Braunschweig sehr deutlicher Favorit aller Bundesliga- und 2. Liga-Wettanbieter ! Nicht nur im Hinspiel in Wolfsburg gehen Bet-at-home, Bwin, Tipico, Bet365 & Co. von einem…

…Sieg des VfL Wolfsburg aus, auch bei den kombinierten Wetten aus Hin- und Rückspiel ist der VfL klar vorne ! Das Hinspiel in Wolfsburg steigt an diesem Donnerstag (Anpfiff 20:30 Uhr, im Fernsehen live bei SKY und im Ersten), das Rückspiel in Braunschweig am kommenden Montag zur selben Zeit und bei denselben TV-Sendern.

Kommen wir zum wirklich Wichtigen, den Relegations-Sportwetten Quoten… – zuerst die besten Odds für das oberste Ziel beider Clubs, der weiteren- (Wolfsburg) oder erneuten (Braunschweig) Zugehörigkeit zum deutschen Fussball-Oberhaus:

Wolfsburg oder Braunschweig, wer spielt 2017/2018 in der Bundesliga ?

Ergebnis:
beste Quote:
Wettanbieter & URL:
der VfL Wolfsburg steigt NICHT ab !
(Wolfsburg gewinnt die Relegation; egal, wie)
1.35

www.interwetten.com
Eintracht Braunschweig steigt auf !
(Braunschweig gewinnt die Relegation; egal, wie)
3.10

www.tipico.com

(immer steuerfrei !)

Eine besonders ausgiebige, aussagekräftige Historie teilen sich Eintracht Braunschweig und der VfL Wolfsburg nicht, grade mal in zwei Spielzeiten war man in derselben Liga unterwegs. 1992/1993 konnte der VfL Wolfsburg in der 2. Liga beide Spiele gewinnen, mit 4:1 zuhause und mit 1:0 in Braunschweig.

2013/2014 traf man sich erneut, diesmal in der Bundesliga, und obwohl Eintracht Braunschweig als Tabellenletzter absteigen musste, holte man gegen den VfL Wolfsburg durch ein 2:0 auswärts und ein 1:1 zuhause doch immerhin 4 der insgesamt nur 25 Punkte.

Wer „nur“ auf das VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig-Hinspiel wetten…

…möchte, kann dies natürlich bei allen Bookies ebenfalls tun; hier ist der aktuell gültige Vergleich der besten Relegations-Sportwettenquoten..:

Tipp:
beste Quote:
Wettanbieter:
1 = VfL Wolfsburg:
1.60

www.interwetten.com
X/0 = Unentschieden:
4.20

www.tipico.com
2 = Eintr. Braunschweig:
7-fach

www.unibet.com

Wenn sich zwei Vereine und deren Fans in Deutschland mal so gar nicht leiden können, dann sind es der VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig; gegen dieses Pärchen sind Schalke-Dortmund oder St. Pauli-HSV fast schon romantische Liebesgeschichten ! Eventuell eine gute Ausgangslage für Tipps auf diverse gelbe- oder gar rote Karten..?!

Die Bilanz in der Relegation zwischen Bundes- und Zweitligist spricht sehr…

…deutlich für den VfL Wolfsburg, denn seit der Wiedereinführung der Relegation in der Bundesliga- und Zweitligasaison 2008/2009 konnten nur der 1. FC Nürnberg 2009 und Fortuna Düsseldorf 2012 den jeweiligen Gegner aus der 1. Liga (FC Energie Cottbus, bzw. Hertha BSC Berlin) in die Zweitklassigkeit schicken. In den restlichen 6 Relegationsduellen konnte der Erstligist mal mehr, mal weniger souverän die Klasse halten.

Zwischen dem 16. der 2. Liga und dem 3. der 3. Liga wird natürlich…

…ebenfalls eine Relegation ausgespielt. Hier versucht der TSV 1860 München in der 2. Bundesliga zu bleiben, Jahn Regensburg in die zweithöchste Spielklasse aufzusteigen. Die Termine sind hier für das Hinspiel in Regensburg Freitag, der 26. Mai um 18:00 Uhr, bzw. für das Rückspiel in München Dienstag, der 30. Mai um 18:00 Uhr. Beide Partien werden ebenfalls bei SKY, bzw. in der ARD übertragen.

(*) Es wäre das erste 11m-Schießen seit der Wiedereinführung der Relegation zwischen dem 16. der Bundesliga und dem 3. der 2. Liga im Jahr 2009. In den Jahren zwischen 1982 und 1991 kam es hingegen einmal zu einem Elfmeterschießen. 1988 konnte der SV Waldhof Mannheim nach einem 2:3 beim SV Darmstadt 98 und einem 2:1 zuhause im damals noch ausgespielten Wiederholungsspiel nach einem 0:0 nach Verlängerung das 11m-Schießen mit 5:4 für sich entscheiden und so den Klassenerhalt sichern.


K`Lautern oder Hannover 96, wer gewinnt das 1. Spiel in der 2. Liga ?

1. fc kaiserslautern hannover 96 Die 2. Liga startet am Freitag, dem 05.08. mit dem Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hannover 96 in die neue Saison ! Die 2. Liga-Wettanbieter sehen beide Clubs als ernste Anwärter auf den Aufstieg…

…in die Bundesliga an. Beim Online-Bookie „MyBet.com“ z. Bspl. hat Hannover 96 nur Aufstiegsquoten von 2.25 inne und rangiert damit hinter dem VfB Stuttgart mit 1.60er Odds auf dem 2. Platz. Der FCK belegt bei diesem Wettanbieter aber mit Wettquoten für den Aufstieg in die 1. Liga von 4.50 auch immerhin den 4. Platz.

Wer steigt am kommenden Freitag (Anpfiff um 20:30 Uhr, live bei SKY) mit einem Sieg in die neue Zweitligasaison 2016/2017 ein, der 1. FC Kaiserlautern oder Hannover 96 ? Die…

...höchsten Quoten der 2. Liga-Wetten auf `Lautern - Hannover 96:

Tipp:
beste Quote:
Wettanbieter:
1 = Kaiserslautern gewinnt
2.60

www.interwetten.com
X/0 = Unentschieden
3.30

www.unibet.com
2 = Hannover gewinnt
2.90

www.bet365.com

Obwohl der 1. FC Kaiserslautern und Hannover 96 bereits einige Spielzeiten in der 2. Liga verbringen mussten, taten sie dies bisher noch nie gleichzeitig, das Aufeinandertreffen am 05.08. wird also das erste FCK-Hannover 96 Duell in der 2. Bundesliga überhaupt sein.

Die 1. FC Kaiserslautern – Hannover 96-Bilanz in der 1. Liga…

…spricht hingegen deutlich für die „roten Teufel“ vom Betzenberg, denn von 20 Heimspielen blieben 11x alle Punkte in der Pfalz, 6x trennte man sich Unentschieden und nur 3x gelang Hannover beim FCK ein Auswärtssieg, diese allerdings alle innerhalb der letzten 6 Gastspiele zwischen 2002 und 2012 !

In diesen 20 Spielen fielen insgesamt nur 40 Tore; 26x trafen die Lauterer, 14x die `96er. Bei den Über/Unter-Tipps bietet sich also eventuell eher die unter 2.5„-Torwette an; hier die besten Quoten für die beiden „über oder unter 2.5 ?„-Wetten auf die Anzahl der von beiden Teams geschossenen Tore..:

über 2.5 (mindestens 3 Tore): 2.15 die beste Wettquote bei Bet365.com
unter 2.5 (höchstens 2 Tore): 1.70 die höchste Quote bei Tipico.com

Und sonst so am 1. Spieltag der 2. Liga ?

Im Rennen um den Aufstieg in die „richtige“ Bundesliga, bzw. gegen den Abstieg in die 3. Liga spielen zum Saisonbeginn am Samstag nachmittag außerdem der VfL Bochum gegen Union Berlin, Sandhausen gegen Fortuna Düsseldorf und Dynamo Dresden gegen den 1. FC Nürnberg.

Am Sonntag treffen die SpVgg Greuther Fürth und 1860 München aufeinander, Eintracht Braunschweig empfängt die Würzburger Kickers, der 1. FC Heidenheim trifft auf Erzgebirge Aue und Arminia Bielefeld auf den Karlsruher SC. Der 1. Spieltag in der 2. Liga wird am Montag abend mit dem Duell des VfB Stuttgart gegen St. Pauli abgeschlossen; dieses Spiel wird live bei SPORT 1 im „normalen“ Fernsehen gezeigt.

Nur eine Woche nach dem Saisonstart in der 2. Liga steht übrigens bereits der erste echte „Kracher“ auf den Wettzetteln der Buchmacher, nämlich der nun schon 4. Bayern-gegen-Dortmund DFL-Supercup seit der Wiedereinführung dieses Wettbewerbs 2010.

Am Sonntag, dem 14. August (Anpfiff um 20:30 Uhr, das ZDF überträgt live) versucht der BvB gegen die Bayern im 8. Versuch den schon 6. Supercup-Sieg einzufahren, die Bayern könnten bei einem Sieg und Titel Nummer 5 (bei 10 Teilnahmen) mit den Dortmundern gleichziehen. Der FC Bayern hat übrigens die letzten 3 DFL-Supercupspiele allesamt verloren; 2013 und 2014 gegen Borussia Dortmund, im Vorjahr gegen den VfL Wolfsburg.

Trotz dieser miesen Bilanz sind die Bayern gegen Dortmund natürlich Favorit, wenn auch nur leicht. Die derzeit besten Quoten für Wetten auf den BvB-Sieg betragen rund 3.10, ca. 3.40er Odds gäbe es für ein Unentschieden (sofort mit anschließendem Elfmeterschießen, es gibt keine Verlängerung !) und bis zu 2.20er Wettquoten auf den Bayern-Sieg.