DFB-Pokal Wetten: die 2. Runde u.a. mit Leipzig gegen Hoffenheim – Quoten & Tipps…

dfb pokal, die 2. runde 2018/2019 Wetten auf alle DFB-Pokalrunden, von der 1. Hauptrunde bis zum Endspiel in Berlin. Die nächsten 16 Spiele stehen zum Tippen und Wetten…

…im DFB-Pokal 2018/2019 bei Bwin, Interwetten, Tipico, Bet-at-home & Co. bereit; die ausgelosten Topduelle heißen RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach gegen Bayer Leverkusen !

Vom Erreichen des DFB-Pokalfinales im Berliner Olympiastadion träumen alle 64 deutsche Mannschaften, die sich für den DFB-Pokal qualifizieren konnten. Noch kann für die Hälfte dieser Teams der Traum in der laufenden Saison aber auch wirklich wahr werden… – Der Top-Wettfavorit bei den Fußball Langzeitwetten auf den Gewinn des 2018/2019`er DFB-Pokals ist aber nat. der FC Bayern München. Mit gebührender Distanz folgen dann (wie immer) der BvB, Schalke, Leipzig, Hoffenheim & Co. !

interwetten.com

immer Top-Quoten bei Interwetten.com für Tipps auf den DFB-Pokal

Der Spielplan der 2. Runde im DFB-Pokal 2018/2019:

Anpfiff:Heim - Gast:
Dienstag, 30.10. - 18:30 Uhr:BSG Chemie Leipzig - SC Paderborn 07
Hannover 96 - VfL Wolfsburg
SSV Ulm 1846 - Fortuna Düsseldorf
SV Darmstadt 98 - Hertha BSC Berlin
Dienstag, 30.10. - 20:45 Uhr:SV Wehen Wiesbaden - Hamburger SV
SV Rödinghausen - FC Bayern München (live in der ARD !)
FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05
1. FC Heidenheim - SV Sandhausen
Mittwoch, 31.10. - 18:30 Uhr:1. FC Köln - FC Schalke 04
Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin
Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg
SC Weiche Flensburg 08 - Werder Bremen
Mittwoch, 31.10. - 20:45 Uhr:Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg
RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim (live in der ARD !)
Holstein Kiel - SC Freiburg

Einer der besten Anbieter für Sportwetten auf den DFB-Pokal ist unserer Meinung nach eines der besten Wettbüros unter den deutschen Bookies überhaupt, Interwetten.com ! Aber auch bei vielen anderen der beliebten Sportwettenanbietern wie „Tipico“ oder Unibet gibt es gute DFB-Pokal Wettangebote.

Die (unserer Meinung nach) besten Anbieter für DFB-Pokal Wetten:

dfb-pokal wetten bei tipico.com www.tipico.com – Wer kennt den Sportwetten-Partner des FC Bayern nicht ? Einer der größten und besten Wettanbieter für den deutschsprachigen Markt übernimmt für Kunden in Deutschland immer noch die 5%-ige Wettsteuer und steht jedes Jahr an vorderster Stelle beim Online Tippen auf den DFB-Pokal. Aktueller Bonus für neue Kunden: 100% bis zu 100 Euro !

unibet.com, einer der besten buchmahcer für dfb-pokal wetten www.unibet.com – Millionen von Kunden können kaum irren. Unibet stellt seit vielen Jahren schon ein exzellentes Wettangebot mit zum größten Teil sehr guten Quoten online. Das Angebot an DFB-Pokal Wetten auf die 2. Runde 2018/2019 ist wie immer sehr umfangreich. Aktueller Bonus für neue Kunden: 100% bis zu 100 Euro !

bet365.com sportwetten www.bet365.com – Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Aus was kann man alles beim DFB-Pokal wetten ?

In den insgesamt 63 K.O.-Spielen werden von den Bookies nat. alle „normalen“ Fussballwetten angeboten, also 1X2, Ergebniswetten, Handicap-Tipps (vor allem in den ersten Runden, wenn die Bundesligisten teilweise bei einem Viert- oder Fünftligisten antreten), Über/Unter, Wetten auf die Doppelchance, „wer schießt das erste- oder letzte Tor ?“ oder „both to score/treffen beide Teams, ja oder nein ?„.

Spezifische Wettoptionen für den DFB-Pokal werden vor allem…

…im Bereich der Langzeitwetten angeboten. Bei vielen der sehr guten DFB-Pokal Wettanbieter wie Betway, Bwin.com oder Tipico kann man zum Beispiel vor der ersten Hauptrunde darauf wetten, daß…

  • …ein Zweitligist (egal, welcher) das DFB-Pokalendspiel 2019 erreicht, bzw. gewinnt
  • …genau 2 der 18 Bundesligisten in der 1. Runde von einem Amateurclub rausgeworfen werden
  • …Schalke weiterkommt als als Borussia Dortmund, eine H2H („head-to-head“)-Wette
  • …das DFB-Pokalfinale 2019 mal wieder „Bayern München – Borussia Dortmund“ heißt
  • …in den 32 Partien mehr als 100 Tore fallen oder ein Bundesligist zweistellig gewinnt

Liste der deutschen DFB-Pokalsieger der letzten 10 Jahre:

Pokalsieger - Finalist:Bundesligisten raus in Runde 1:
2019: ...VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt
2018: Eintracht Frankfurt - Bayern München 3:1 (1:0)Hamburger SV, FC Augsburg
2017: Bor. Dortmund - Eintr. Frankfurt 2:1RB Leipzig, Werder Bremen
2016: Bayern München - Bor. Dortmund 4:3 n.E.TSG Hoffenheim, FC Ingolstadt, Hamburger SV
2015: VfL Wolfsburg - Bor. Dortmund 3:1Schalke, Stuttgart, Mainz, Augsburg, Paderborn
2014: Bayern München - Bor. Dortmund 2:0 n.V.Gladbach, Werder Bremen, Nürnberg, Braunschweig
2013: Bayern München - VfB Stuttgart 3:2Hoffenheim, Werder Bremen, Nürnberg, Frankfurt
2012: Bor. Dortmund - Bayern München 5:2VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayer Leverkusen
2011: Schalke 04 - MSV Duisburg 5:0Hannover 96, Fortuna Düsseldorf
2010: Bayern München - Werder Bremen 4:0FSV Mainz 05, Hannover 96

Geschichte, Statistiken und Kurioses zum DFB-Pokal:

Rekord-Pokalsieger ist (natürlich) der FC Bayern München, der den „Pott“ bereits 18x in die Höhe recken durfte. Das erste mal 1957, als Fortuna Düsseldorf mit 1:0 bezwungen wurde. Den (vorerst) letzten deutschen Pokalgewinn holten sich die Münchener 2016 im Finale gegen Borussia Dortmund durch ein 4:3 nach Elfmeterschießen (0:0 nach 90 Minuten und Verlängerung).

Unglaublich: Die Bayern haben bei 22 Finalteilnahmen nur 4 (!) DFB-Pokal Endspiele verloren; 1985* gegen Bayer Uerdingen, 1999 gegen Werder Bremen (jeweils im Elfmeterschießen), 2012 bei der 2:5-Pleite gegen den BvB und schließlich in der letzten Saison mit 1:3 gegen die Frankfurter Eintracht.

(*) 1985 ist übrigens das Jahr, seitdem alle deutschen DFB-Pokalendspiele im Berliner Olympiastadion ausgetragen werden. Kurioses passierte 2 Jahre zuvor, als zum ersten und bis jetzt einzigen Mal zwei Vereine aus derselben Stadt das DFB-Pokal Finale erreichten, nämlich der 1. FC Köln und Fortuna Köln. Der FC gewann das Spiel mit 1:0 im, und jetzt wird`s wirklich unheimlich, Kölner Müngersdorfstadion !

Hannover 96 konnte 1992 als bisher einziger Zweitligist den DFB-Pokal gewinnen. Die Niedersachsen schafften das Kunststück 6 (!) Bundesligisten in Folge zu besiegen, den VfL Bochum, Borussia Dortmund, den KFC Uerdingen, den KSC, Werder Bremen und im Endspiel auch Borussia Mönchengladbach !

betvictor.com sportwetten

hunderte verschiedener DFB-Pokal Wetten auf die 2. Runde bei BetVictor.com

Rekordsieger, Rekordtorjäger, Finalniederlagen…:

  • der Spieler mit den meisten DFB-Pokalsiegen (7) ist Bastian Schweinsteiger (alle mit dem FCB)
  • Top-Torjäger im DFB-Pokal ist (klar) Gerd Müller mit 78 Treffern (alle für die Bayern)
  • mit Rapid Wien (1938) und dem FC Vienna (1943) konnten zwei österreichische Vereine den DFB-Pokalvorgänger, den sog. „Tschammerpokal“, gewinnen
  • größter Pechvogel in Sachen DFB-Pokalfinale ist der MSV Duisburg, der alle seine vier Endspiele verlor, zuletzt 2011 mit 0:5 gegen Schalke 04
  • der DFB-Pokalsieger qualifiziert sich für die UEFA Europa League. Hat er die Qualifikation für die Champions- oder Europa League schon über die Bundesliga in der Tasche, rückt der unterlegene Finalist NICHT nach. Stattdessen qualifiziert sich der Tabellensiebte der Bundesliga
  • einige Teams mussten schon zwei Finalniederlagen in Folge hinnehmen: der FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC Berlin, der 1. FC Köln und Werder Bremen. Borussia Dortmund allerdings musste zwischen 2014 und 2016 gleich drei Endspielniederlagen en suite einstecken
  • 3 Drittligisten erreichten bisher das Pokalfinale, 1993 die Hertha BSC Amateure, 1997 Energie Cottbus und 2001 der 1. FC Union Berlin. Keiner konnte jedoch das Endspiel gewinnen.

Die neue DFB-Pokalsaison 2018/2019 wurde am…

…17.- bis 20. August 2018 in Angriff genommen und hat mit Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart gleich zwei prominente „Opfer“ aus der Bundesliga gefordert. Spannung wird aber auch in der 2. Runde wieder von der Frage ausgehen, welche Erstligisten in der 2. Bundesliga, der 3.-, 4.- oder sogar 5. Liga die (DFB-Pokal-)Segel streichen müssen. In jeder Saison geschieht dies, nur wen wird es diesmal treffen..?

In erhöhter Gefahr schweben unserer Meinung nach vor allem Hertha BSC bei Darmstadt 98, der 1. FC Nürnberg in Rostock, der SC Freiburg bei Holstein Kiel, Schalke in Köln und eventuell auch Düsseldorf in Ulm.

Die ausgeglichensten Quoten gibt es in dieser zweiten DFB-Pokalhauptrunde sicher in den Partien von Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg, Bielefeld gegen Duisburg, Heidenheim gegen Sandhausen und wohl ebenfalls im Duell von Gladbach gegen Leverkusen.

SKY wird alle 63 Pokalduelle dieser Saison live im Fernsehen zeigen, die ARD wird insgesamt neun Partien im unverzichtbaren Zwangsgebühren-Staats-TV übertragen.

Das Finale im Berliner Olympiastadion wird am 25. Mai 2019 ausgespielt werden.

Quellen: www.dfb.de/de.wikipedia.org/www.kicker.de/