Doppelte Chance: Erklärung, Tipps, Beispiele zur Doppelchance-Wettart…

Die Wettart „Doppelchance“ in aller Kürze:

Man wettet (vor allem im Fussball) auf 2 der 3 möglichen Ergebnisse gleichzeitig, also:

  • 1X: Heimsieg ODER Unentschieden — (Auswärtssieg -> Wette verloren)
  • X2: Unentschieden ODER Auswärtssieg — (Heimsieg -> Wette verloren)
  • 12: Heimsieg ODER Auswärtssieg — (Unentschieden -> Wette verloren)

wettart: doppelte chance Rein rechnerisch verdoppelt man mit einer „doppelte Chance“-Sportwette also die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns von 1/3 (33,33%) auf 2/3 (66,66%) !

Als Folge dieser deutlich erhöhten Wahrscheinlichkeit eines Gewinns der Wette sind die angebotenen Quoten natürlich zumeist nicht allzu hoch. Spielt beispielsweise der FC Bayern München zuhause gegen einen (vermeintlich) nicht allzu gefährlichen Gegner, bekommt man von den Bookies schon für den Heimsieg allein vielleicht nur eine 1.15er Quote.

Nimmt man bei einer 1X-Doppelchance jetzt sogar noch das mögliche Unentschieden dazu, sackt die Wettquote natürlich noch weiter ab, in diesem Fall evtl. auf nur noch 1.05.

Aktuelles Beispiel; das Champions League-Duell AS Monaco – RB Leipzig:

1X2 Dreiwege-Quoten: 2.25 – 3.50 – 3.00

1X, X2, 12-Doppelchance Odds: 1.39 – 1.66 – 1.30
alle Quoten von www.bet365.com

Wer Leipzig also einen Sieg zur 3.00er Quote zwar zutraut, sich aber angesichts des gefährlichen Gegners aus Monaco lieber etwas absichern möchte, kann hier zusätzlich zum RB Leipzig-Auswärtssieg noch das Unentschieden sozusagen „hinzunehmen„, muß sich dann allerdings mit der deutlich geringeren X2-Quote von „nur“ 1.66 zufrieden geben.

Andere Sportarten mit der „Doppelchance“-Wettart:

Da diese Sportwette zwingend drei mögliche Spielausgänge voraussetzt, bieten Bet-at-home, Tipico, Unibet, Interwetten & Co. diese Wette nur noch beim Handball, Basketball bzw. Eishockey an. Natürlich endet ein Handball-, Basketball- bzw. Eishockeyspiel sehr viel seltener mit einem Unentschieden als ein Fussballspiel, das bedeutet deutlich geringere Quoten vor allem für das Wettergebnis „12“ (Heimsieg oder Auswärtssieg).

Beim Boxen wird diese Wettart von einigen Bookies ab und zu ebenfalls angeboten. Da ein Unentschieden im Boxen relativ selten vorkommt, kann man dieses von Zeit zu Zeit halt doch einmal eintretende Wett-Ergebnis recht gut absichern, denn eine 1X-, oder X2-Quote sinkt (verglichen mit der „reinen“ „1“ oder „2“) nur unwesentlich.

Im kommenden Boxkampf zwischen Jürgen Brähmer und Rob Brant wird diese Sportwetten-Taktik wahrscheinlich kaum zum Tragen kommen, aber man kann ja nie wissen…

Hinweis zum Unentschieden:

Ein Unentschieden speziell im Basketball und Eishockey, aber auch im Handball oder in Fussballspielen mit K.O.-Charakter (DFB-Pokal, Endspiele bei EM, WM), Europa League und Champions League…) zählt immer als das Ergebnis OHNE eine mögliche Verlängerung !

Alle guten Wettanbieter wie Bet365, MyBet, Bwin, BetVictor oder Sportingbet offerieren Doppelchance-Tipps auch als Live- und Kombinationswette !

Fazit und Tipp:

Mit „doppelte Chance„-Sportwetten kann man mutige Tipps auf einen Außenseiter etwas absichern oder aber bei zwei halbwegs gleich starken Kontrahenten die Gewinnchance eines Tipps deutlich in die Höhe schrauben. Ein Nachteil sind natürlich die deutlich geringen Quoten, bzw. damit einhergehend niedrigere Wettgewinne.

Grade bei Heimspielen eines Ultra-Favoriten kann sich eine Doppelchance-Livewette oft lohnen ! Wenn zum Beispiel PSG, Bayern München, der FC Chelsea, Borussia Dortmund oder Real Madrid früh in solch einem Heimspiel mit 0:1 in Rückstand geraten, drehen die Bookies oft noch nicht so arg an der „X2“-Quote, da man ja davon ausgeht, daß diese Top-Teams das Ergebnis schon noch drehen- und gewinnen werden.