Europa League: Hertha, HSV, Wolfsburg, Stuttgart, Dortmund & S04

In der ersten „echten“ Runde im diesjährigen UEFA-Pokal haben bis auf Borussia Dortmund (gegen Udinese Calcio aus Italien) alle deutschen Vertreter machbare Gegner zugelost bekommen. Hertha BSC Berlin bekommt es mit dem irischen Vertreter St. Patricks Athletic zu tun, Schalke 04 hat zuerst Heimrecht gegen APOEL Nikosia aus Zypern, während der VfB Stuttgart zuerst auswärts beim bulgarischen Erstligisten More Warn antreten muss.

Tipps für Europa League Wetten und Wettbüros !

Wie erwähnt hat Borussia Dortmund mit Udinese Calcio aus der italienischen Serie A den unangenehmsten Gegner erwischt, möglich wurde dies, da der BvB im Gegensatz zu den anderen deutschen Clubs nicht als gesetzter Verein in die Auslosung ging. Abschließend müssen der Hamburger SV gegen den aktuellen rumänischen Tabellenführer Unirea Urziceni und der VfL Wolfsburg gegen Rapid Bukarest ran und versuchen eine gute Ausgangslage für die jeweiligen Rückspiele zu erreichen.

Wo gibt es diese Spiele nun LIVE im Fernsehen ? Hier die Übersicht:

Hertha BSC gegen St. Patrick`s Athletic: Dienstag, 18:00 im DSF
Schalke 04 gegen Nikosia: leider nicht im TV zu sehen
Werder Bremen gegen Anorthosis Famagusta: Dienstag, 20:45 live auf Premiere
Steaua Bukarest – Bayern München: Mittwoch, 20:45 auf SAT1 und Premiere Deutschland
Warna – VfB Stuttgart: Donnerstag, 17:00 auf DSF
VfL Wolfsburg – FC Rapid Bukarest: Donnerstag, 18:55 ebenfalls im DSF
Borussia Dortmund – Udinese Calcio: Donnerstag, 20:15 in der ARD
Hamburger SV gegen Unirea Urziceni: nur auf der HSV-Homepage live zu sehen

MyBet-Wetten und Tipico.de, zwei der besten Europaleague-Wettanbieter überhaupt geben den deutschen Vereinen aktuell in ihren Europa League Quotentabellen recht gute Chancen endlich mal wieder einen Europapokal nach Deutschland zu holen, die Quoten reichen von rund 15-fach im Falle vom BvB und Schalke bis zu über 80-fach, falls die Berliner Hertha tatsächlich mal nach gefühlten 100 Jahren einen Titel holen sollte.


Länderspiel-Wette: Finnland vs. Deutschland in der WM Quali

dfb Am Mittwoch muss die deutsche Fussball Nationalmannschaft in der Fussball WM Qualifikation gleich nachlegen: Der 6:0 Sieg in Liechtenstein war zwar nett anzuschauen, Bonuspunkte gab es aber natürlich dennoch nicht und 2 Siege gegen die tapferen Liechtensteiner sind eh ein Muss in dieser WM Qualifikationsgruppe 4.

Nun heisst der Gegner aber Finnland und somit ist gewährleistet, daß dieses WM Quali-Spiel doch um einiges schwerer werden wird, denn die Finnen haben eine sehr ausgeglichene und gut besetzte Mannschaft und wollen berechtigterweise um die ersten beiden Tabellenplätze mitspielen.

Die anderen 2 Spiele in die Gruppe lauten: Russland gegen Wales und Aserbaidschan gegen Liechtenstein – Die Favoriten sind in allen 3 WM Quali Matches relativ klar definiert. Sowohl Russland, als auch Aserbaidschan und Deutschland sollten diese Spiele gewinnen können, die Wettquoten der Fußball Wettbüros reichen von 1.30 (bei Sportingbet) für den russischen Sieg über ca. 1.40 (Aserbaidschan) bis zu rund 1.50 für den Auswärtssieg der deutschen Mannschaft, z. Bspl. bei Betathome.com oder Bet365 Sportwetten.

Das darauffolgende Spiel in der WM Quali ist dann Deutschland gegen Russland am 11. Oktober 2008 in Dortmund.

Das komplette WM Quali Programm der deutschen Nationalmannschaft:

06.09.2008 Liechtenstein – Deutschland 0:6
10.09.2008 Finnland – Deutschland 3:3
11.10.2008 Deutschland – Russland 2:1
15.10.2008 Deutschland – Wales 1:0
28.03.2009 Deutschland – Liechtenstein
01.04.2009 Wales – Deutschland
12.08.2009 Aserbaidschan – Deutschland
09.09.2009 Deutschland – Aserbaidschan
10.10.2009 Russland – Deutschland
14.10.2009 Deutschland – Finnland

mehr Infos:

…die Meister-Wettquoten auf die Bayern beim Internet Wettanbieter „Betway“ am höchsten… – …einfachsten erklärt ist dies am Beispiel der Systemwette 2 aus 3, wo sich mehr Wettmöglichkeiten ergeben. Beim Systemtipp 3 aus 4 wettet man alle möglichen Dreierkombis… – …USA-Wetten auf Baseball oder Football man bei den sehr guten deutschen Wettanbietern wie Tipico.de oder MyBet.de tippen sollte.

Update: In der WM-Qualifikation für die Endrunde in Brasilien spielt die deutsche Mannschaft in der Gruppe C gegen Österreich, Schweden, Irland, Kasachstan und die Färöer Inseln. Match #1 steigt am 07. September 2012 in Hannover (Anpfiff um 20:45 Uhr), wo die Färöer zu 99,99% der DFB-Elf die ersten drei Punkte auf dem Weg nach Brasilien 2014 bescheren sollten…

Der letzte Spieltag wurde auf den 15. Oktober 2013 terminiert; Deutschland hat in diesem 10. Qualimatch dann die wahrscheinlich schwierigste Aufgabe in dieser Gruppe zu lösen, das Auswärtsspiel in Schweden.


Deutschland im „Nach-EM“-Test, Fussball-Länderspiel gegen Belgien:

Das erste Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft nach der Fussball EM in Österreich und der Schweiz steht an mit einem Test gegen Belgien. Die Belgier…

…suchen nun schon seit vielen Jahren nach ihrer guten Form aus den 70er und 80er Jahren und so ist die deutsche Mannschaft in diesem Spiel klarer Wettfavorit bei den Oddset Fußballwetten der Wettbüros.

Bundestrainer Jogi Löw muss in diesem Spiel zwar unter anderem auf Michael Ballack und Thorsten Frings verzichten, aber das muss ja nun wirklich nicht unbedingt ein Nachteil sein. Wenn einem Wettexperten die Siegquote von nur knapp 1.30 auf das deutsche Team zu gering sein sollte, dann strahlt vielleicht die Quote für die Halbzeit-Führung des Zweiten der Europameisterschaft mehr Anziehungskraft aus, die steht bei Bet365.com z. Bspl. immerhin schon bei 1.70 ! Halten die Belgier bis zum Pausentee ein Unentschieden, dann gibt es ca. 2.50 und eine Führung des Außenseiters nach 45 Minuten würde mit rund dem 8-fachen Wettgewinn belohnt werden.

Andere Freundschaftsspiele am 20. August sind:

Japan gegen Uruguay
Estland gegen Malta
Finnland gegen Israel
Ukraine gegen Polen
Ungarn gegen Montenegro
Litauen gegen Moldawien
Norwegen gegen Irland
Weissrussland – Argentinien
Russland gegen Niederlande
Rumänien gegen Lettland
Türkei gegen Chile
Bosnien-Herzegowina – Bulgarien
Dänemark gegen Spanien
Luxemburg gegen Mazedonien
Slowakei – Griechenland
Österreich gegen Italien
Albanien – Liechtenstein
Schweiz gegen Zypern
Slowenien gegen Kroatien
England gegen Tschechien
Schottland – Nordirland
Schweden gegen Frankreich
Wales gegen Georgien
Island gegen Aserbaidschan
Portugal gegen Färöer